Folge der Textorin auf Twitter

Ich mach was mit Büchern

XING-Profil Sarah Ines Struck

»dieTextorin« bei dasAuge.de

»dieTextorin« bei BranchOut


Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.

Weblog-FAQ

RSS-Nachrichten.de
Feed-Suchmaschine Plazoo
Blog-Web

Blogarama - The Blog Directory
Blogcatalog

RSS-Newsfeedsverzeichnis RSS-Scout.de
Bloggernity.com
Globe of Blogs



Email creative that works

... ist der hübsche Titel einer amerikanischen E-Mail-Marketing-Studie, die herausgefunden haben will, welche Elemente in welcher Kombination in Newslettern die besten Klickraten erzeugen. Ganz klar: Persönliche Ansprache, klares Branding und die richtige Bild-/Textmischung bringen den Empfänger zum Klicken. Kurz zusammengefasst heißt das: ...

1) E-Mails mit Personennamen im Von/Absender-Feld haben die höchsten Klickraten (30 Prozent),
2) ebenso Betreffzeilen, die den Unternehmens- oder Markennamen enthalten (B2B: 12 Prozent, B2C: 7 Prozent mehr als ohne Labeling).
3) Das anklickbare Firmen- oder Markenlogo hat am meisten Wirkung, wenn es im oberen Bereich der E-Mail platziert ist.
4) Firmenkunden wollen es sachlicher und weniger bunt und klicken lieber Textlinks an, Endkunden mögen lieber Bildchen.

Nicht allzu überraschende Erkenntnisse vielleicht, aber Grundregeln kann man ja nicht oft genug hören. Und nicht vergessen, der Inhalt muss natürlich auch stimmen ;-)!

Quellen:
Deutsche Zusammenfassung im IM-Marketing-Forum
Offizielle Pressemitteilung zur Silverpop-Studie


»dieTextorin« | 16. November 2006, 14:11

Kommentare

 

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Ort
Homepage


E-Mail-Adresse zeigen   Erinnern

Auf diesen Beitrag antworten?

Bitte dieses Wort eingeben: