Folge der Textorin auf Twitter

Ich mach was mit Büchern

XING-Profil Sarah Ines Struck

»dieTextorin« bei dasAuge.de

»dieTextorin« bei BranchOut


Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.

Weblog-FAQ

RSS-Nachrichten.de
Feed-Suchmaschine Plazoo
Blog-Web

Blogarama - The Blog Directory
Blogcatalog

RSS-Newsfeedsverzeichnis RSS-Scout.de
Bloggernity.com
Globe of Blogs



Textual Turn

Lange hieß es, in der Werbung wirkten nur die Bilder auf den Rezipienten – und allerhöchstens und vielleicht noch ein Claim. Weitere Texte würden samt und sonders überlesen und seien nichts weiter als Makulatur bzw. Atrappen, um etwa Seriosität vorzuspiegeln oder Genrekontinuität zu schaffen oder vielleicht, dem seltenen Fall des wirklich interessierten Lesers zu begegnen.

Eine aktuelle Studie des Instituts eye square (im Auftrag des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger) läutet mit Methoden der Blickbewegungsforschung den »Textual Turn« ein.

Danach macht die Gesamtgestaltung aus Bild, Claim und Text den Erfolg einer Anzeige aus. Bilder fangen Blick und Emotion, Texte halten die Aufmerksamkeit und erzeugen Unterscheidbarkeit und Erinnerungen beim Rezipienten.

Mehr über die Studie »Text oder Bild?« ...




»dieTextorin« | 09. April 2007, 15:04

Kommentare

 

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Ort
Homepage


E-Mail-Adresse zeigen   Erinnern

Auf diesen Beitrag antworten?

Bitte dieses Wort eingeben: