Folge der Textorin auf Twitter

Ich mach was mit Büchern

XING-Profil Sarah Ines Struck

»dieTextorin« bei dasAuge.de

»dieTextorin« bei BranchOut


Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.

Weblog-FAQ

RSS-Nachrichten.de
Feed-Suchmaschine Plazoo
Blog-Web

Blogarama - The Blog Directory
Blogcatalog

RSS-Newsfeedsverzeichnis RSS-Scout.de
Bloggernity.com
Globe of Blogs



Briefing – Was ist das?

Kunde: Schreiben Sie mal einen PR-/Werbe-/Online-Text!
»dieTextorin«: Wen wollen Sie erreichen? Was ist Ihre zentrale Botschaft?
Kunde: Schauen Sie doch auf unsere Webseite! Da finden Sie alles.

So oder ähnlich sieht manchmal der Input aus, auf den ich angewiesen bin, um Texte zu produzieren, die alles können sollen, nämlich ergreifen und informieren und natürlich verkaufen.
Das ist dann, als wenn man soeben eine Amnesie erlitten hat und eine Postkarte schreiben soll, ohne zu wissen wer und wo man ist und ohne die Adresse und den Adressaten zu kennen.

Für die physische Gesundheit und den Erfolg des Auftrags bietet sich da Briefing und Re-Briefing an. Damit unnötige Rückfragen und Missverständnisse gar nicht erst aufkommen. Damit man im Nachhinein einen Gradmesser für die Erfolgskontrolle hat. Damit der Text wirkt wie die Musik des Rattenfängers von Hameln.

Und damit das auch klappt, empfehle ich einen Blick auf eine Texterbriefing-Vorlage der Schweizer Post.




»dieTextorin« | 20. Juni 2007, 14:06

Kommentare

 

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Ort
Homepage


E-Mail-Adresse zeigen   Erinnern

Auf diesen Beitrag antworten?

Bitte dieses Wort eingeben: