Folge der Textorin auf Twitter

Ich mach was mit Büchern

XING-Profil Sarah Ines Struck

»dieTextorin« bei dasAuge.de

»dieTextorin« bei BranchOut


Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.

Weblog-FAQ

RSS-Nachrichten.de
Feed-Suchmaschine Plazoo
Blog-Web

Blogarama - The Blog Directory
Blogcatalog

RSS-Newsfeedsverzeichnis RSS-Scout.de
Bloggernity.com
Globe of Blogs



PR darf doch nicht lügen

Die Profession Public Relations habe insgesamt eine Lizenz zum Täuschen, äußerte Professor Dr. Klaus Merten, Leiter eines PR-Weiterbildungsinstitutes, im Sommer auf dem »PR-Careers Day 2008«. Ich berichtete im Juli unter dem Titel Darf PR lügen? Etwas verspätet reagierte nun der Deutsche Rat für Public Relations (DRPR) darauf. Mit Berufung auf den sogenannten Code de Lisbonne, der die international geltenden ethischen Regeln für Public Relations festlegt, missbilligt der Rat die Äußerungen des PR-Professors, da diese den Ruf der ganzen Branche schädigten. In allen PR-Berufskodizes würden Lügen in der Öffentlichkeitsarbeit und die Täuschung der Öffentlichkeit ausgeschlossen.




»dieTextorin« | 22. Oktober 2008, 16:10

Kommentare

 

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Ort
Homepage


E-Mail-Adresse zeigen   Erinnern

Auf diesen Beitrag antworten?

Bitte dieses Wort eingeben: