Folge der Textorin auf Twitter

Ich mach was mit Büchern

XING-Profil Sarah Ines Struck

»dieTextorin« bei dasAuge.de

»dieTextorin« bei BranchOut


Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.

Weblog-FAQ

RSS-Nachrichten.de
Feed-Suchmaschine Plazoo
Blog-Web

Blogarama - The Blog Directory
Blogcatalog

RSS-Newsfeedsverzeichnis RSS-Scout.de
Bloggernity.com
Globe of Blogs



Wo sind die Fakten?

Texte brauchen Fakten und eine Story. Und dabei ist nicht nur das Kreieren der Story Kunst und Handwerk, sondern auch das Finden sicherer Fakten. Ein Blick in Wikipedia bringt einen da zwar zuweilen schon auf die richtige Spur, aber um sicherzugehen, wirft man oder frau dann doch lieber noch einen Blick in andere Quellen, zum Beispiel in die Retrobibliothek mit alten Nachschlagewerken um 1900, das Bibliotheksportal Zeno mit diversen Lexika von Geistes- bis Naturwissen- schaften, die Lexika der Erlanger Liste oder die frisch gelaunchte digitale EU-Bibliothek Europeana , um nur einige zu nennen. Ein Besuch in einer realen Bibliothek kann natürlich auch nicht schaden, ist aber in Zeiten von Volltext, Buchsuche & Co. fast nur noch in Spezialfällen nötig. Auch in denen reicht manchmal die Eingabe der Stichwörter »Lexikon« und dem Spezialgebiet in eine Suchmaschine und man hat das richtige Nachschlagewerk auf dem Schirm. Und falls das gesuchte Werk tatsächlich noch nicht im Volltext online ist, dann gibt's auch Dienste wie Subito, die einem den Bibliotheksbesuch ersparen. Ich persönlich gehe deshalb nur noch aus der Lust am Duft der Bücher in Bibliotheken oder um mich inspirieren zu lassen, nicht aber, wenn ich genau weiß, was ich suche.




»dieTextorin« | 29. November 2008, 18:11

Kommentare

 

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Ort
Homepage


E-Mail-Adresse zeigen   Erinnern

Auf diesen Beitrag antworten?

Bitte dieses Wort eingeben: